Popular Tags:

Die Banken und die Abzockanwälte

Viele Schufa Einträge, schlechte Bonität, eidesstattliche Vesicherungen, Mahnbescheide, Lohnpfändungen. Diese Dinge schätzen Banken im Allgemeinen nicht so sehr. Davon betroffene Menschen haben es mitunter schwer ein eigenes Girokonto und sei es auch nur auf Guthabenbasis zu bekommen. Mittlerweile kristalliert sich eine zweite “ungeliebte” Zielgruppe heraus. Bonität spielt hier keine Rolle. Die, um die es hier geht, verspüren keine Geldprobleme. Die Anwälte sogenannter “Abofallen” im Internet.

Daten synchronisieren mittels rsync

rsync ist absolut unverzichtbar, wenn es um die Datensicherheit bzw. Backup-Strategie geht. Denn mittels diesem Programm können zwei Rechner miteinander abgeglichen werden. Das tolle daran: rsync kopiert nicht nur komplette Dateien, sondern erkennt auch, ob eine Datei seit dem letzten Übertragen verändert oder unvollständig übertragen wurde. Somit können auch nur teile von Dateien kopiert werden. rsync bringt von Haus aus sehr viele Möglichkeiten bzw. Parameter mit. Ich möchte mich an dieser Stelle aber darauf beschränken, wie man dieses Programm einsetzt, um (automatisierte) Backups zu organisieren. Hintergrundwissen zu rsync rsync funktioniert nur unidirektional. Dies bedeutet, dass das Zielverzeichnis immer mit dem […]

Speicheroptimierung mit pahole

Bei der Nutzung der Programmiersprache C ist der Softwareentwickler neben den gängigen Optimierungen durch den Compiler zum Großteil selbst für die Optimierung des Laufzeitverhaltens eines Programms und des Speicherbedarfs der Datenstrukturen zuständig. Im folgenden Artikel wird zur Unterstützung bei der Speicheroptimierung das Linux-Tool pahole vorgestellt. Werden bei der Programmierung in C zusammengesetzten Datentypen wie structverwendet ist es möglich, dass aus Gründen des Alignments zwischen den Teilelementen der Struktur nicht genutzte Füllbytes eingefügt werden. Zurückzuführen ist das Einfügen dieser Füllbytes auf die Rechnerarchitektur und die Art und Weise wie ein Prozessor auf den Hauptspeicher zugreift. Wenn ein Prozessor Daten aus dem Hauptspeicher […]

OpenID nein danke?

Leider finde ich die Quelle dieses Zitates nicht mehr, aber die Formulierung ist mir sinngemäß noch im Gedächtnis: “Woran erkennt man den Erfolg eines Konzeptes? An der Intensität des Wiederstandes.” Wenn dem tatsächlich so ist, scheint OpenID nun langsam auf dem besten Wege zu sein  – vor wenigen Tagen wurde die Seite openid-neindanke.de von einem Privatmann, der hier nicht genannt werden will, gegründet. Ich habe zunächst überlegt, ob ich den Bedenken dieser privaten Aktion hier Raum geben soll, denn schließlich sehe ich diesen Blog als Instrument um die Verbreitung von OpenID zu fördern und nicht einzuschränken. Nach kurzem Studium der Texte […]

Deutscher Web 2.0 Event-Kalender mit OpenID Login

Vor wenigen Tagen ist ein deutsches Projekt gestartet, welches zu Recht Vorbildfunktion für eine gut gemachte deutsche Web 2.0 Seite einnehmen kann: wevent ist ein Veranstaltungskalender, welcher sich in nichts hinter den amerikanischen Vorbildern verstecken muß – es sei denn vom Umfang der Eintragungen her, aber das ist ja auch mehr als verständlich, denn schließlich ist dieser Dienst gerade erst gestartet und auf die Aktivitäten seiner User angewiesen. Aus der eigenen Beschreibung von wevent: “Finde Events in deiner Stadt und Leute, die auch dort sind – lade deine Freunde ein und entdecke Veranstaltungen, die dich interessieren.” Es wird also nicht nur […]

Wie fange ich als Blogger am besten mit OpenID an?

OpenID Plugin für die eigene Blogsoftware installieren. Für WordPress empfiehlt sich z.B. Simon Willisons modifiziertes OpenID Plugin, welches auch wir auf dieser Seite benutzen. Weitere Softwaretools findet man hier. Vorteile: Die Blogleser können mühelos kommentieren, es ist keine Tipparbeit mehr notwendig. Über OpenID sind auch Zusatzinformationen über den Kommentator beziehbar (entweder über Profilseite oder über dessen Delegation zum eigenem Blog). Die unterschiedlichen IdPs bieten sehr verschiedene Profilseiten an. Dennoch erkennt man auf diesem Wege sehr schnell wie sich die Leserschaft des eigenen Blogs zusammensetzt Eigene OpenID besorgen (Providerliste hier) und diese am besten auf dem eigenen Blog delegieren. Dies bedeutet, daß der […]

Welchen Nutzen bringt mir OpenID?

Beobachtet man die Netzlandschaft heute, so fällt vor allem eines auf: Der Mensch will eine Digitale Identität, bekam jedoch bislang kaum eine Möglichkeit geboten diese zu realisieren. Im Gegenteil: Avatare und Nicknames bestimmen die Szene statt realer Fotos und realer Namen. Der Trend zu einer offenen Präsentation der eigenen Person im Netz zeichnet sich jedoch schon eine ganze Weile an verschiedenen Fronten ab: Blogger drücken ihre Persönlichkeit in ihren Netztagebüchern aus, Flickr gibt Einblick in das Leben realer Menschen und in sozialen Netzwerken wie z.B. xing.com oder linkedin.com werden umfangreiche Dossiers zur eigenen Person gebastelt um eventuelle Geschäftspartner oder Arbeitgeber […]

Kann man OpenID Providern vertrauen?

Nachfolgend ein kleiner Auszug aus einem Fragenkatalog eines Freundes, der mich heute erreichte (plus meine Antworten dazu aus den diversen eMails) – vielleicht ist das ein oder andere ja von öffentlichem Interesse: und wieder mal eine kleine frageliste – wer überprüft die “qualität, vertrauenswürdigkeit” eines IdP ? Niemand. Es wird auf der amerikanischen Mailingliste aber diskutiert die Verwendung des offiziellen Logos nur zu erlauben, wenn gewisse (wohl eher technische, aber auch datenschutzrechtliche) Bedingungen eingehalten werden. – wird es hier eine “unabhängige” zertifizierungsstelle geben ? Aufgrund der dezentralen Struktur wohl eher nicht. Gegenfrage: Wer garantiert / zertifiziert Firefox-Plugins um zu vermeiden, […]

Wie funktioniert OpenID?

Um die Funktionsweise von OpenID besser zu verständlich zu machen, stellen wir hier kurz das traditionelle Login mit Username / Passwort und das OpenID Login gegenüber: Herkömmliches Login Jeder User hat eine Reihe von Websites, die er normalerweise täglich beim surfen besucht. Bei jeder einzelnen Seite loggt er sich mit seinem Benutzernamen und dem dazugehörigen Passwort ein, beschäftigt sich eine Weile mit der Seite und loggt sich anschließend wieder aus. Auf jeder Seite das gleiche Spiel. Und jedesmal aus Sicherheitsgründen mit einer anderen Username / Passwort Kombination. Richtig anstrengend wird es, wenn man einen neuen Account auf einer Website anlegen […]

Sicherheitsprobleme bei OpenID

OpenID wird immer wieder wegen Sicherheitsbedenken kritisiert. In erster Linie sind dies: Phishing. Nicht nur OpenID hat dieses Problem, Phishing ist ein weit verbreitetes Phänomen bei Banken, Kreditkartenunternehmen, Paypal, Ebay und vielen anderen Diensten und bezeichnet den Versuch dem User durch das Vorgaukeln einer “offiziellen” Seite finanzielle oder sonstige wichtige Daten zu entlocken. Natürlich wäre das Faken einer IdP-Seite ein besonders geartetes Problem, da hier ein Multiplikatoreffekt entsteht und der Identitätsdieb Zugang zu allen vom User zuvor dauerhaft bestätigten Diensten hätte. Die Phishing-Gefahr kann durch verschiedene Mechanismen komplett ausgeschaltet werden. Z.B. kann man sich ein kostenloses Zertifikat für seinen Browser […]